Rhabarber!

Heute morgen war ich schon nebenbei ganz flei├čig und hab mir leckeres Rhabarberkompott gekocht!

Ich muss dabei immer an den wundervollen Satz aus Pippi Langstrumpf denken “Na sieh mal einer an, Polizisten hab ich fast so gern wie saures Rhabarberkompott!”.

Sauer mag ich mein Rhabarberkompott auch nicht, lieber mit viel viel Zucker und auf leckeren Waffeln mit Puderzucker! Mmmhh….

 

Das Grundrezept dazu ist ganz simpel! Ich habe eine kleinere Menge gemacht, als hier angegeben, das kann man ja einfach im Kopf kurz teilen ­čÖé

1kg Rhabarber

200g Zucker

2 Packungen Vanillinzucker

IMGP7383a

Man schneide einfach die braunen Stellen sparsam vom Rhabarber ab und schneide ihn in St├╝cke. Wenn man auf das Sch├Ąlen verzichtet, verliert er weniger Farbe und gesunde N├Ąhrstoffe.

Ich habe statt dem angegebenen Vanillinzucker etwas mehr Zucker genommen und echte Vanille.

IMGP7387a

Dann ab in den Topf und mit dem Zucker ├╝berstreuen, einmal umr├╝hren und f├╝r mindestens ein St├╝ndchen stehen lassen. In dieser Zeit sollte der Rhabarber so viel Wasser ziehen, dass man keines mehr hinzuf├╝gen muss.

Dann vorsichtig zum kochen bringen, bis sich der Rhabarber aufl├Âst und sich ein sch├Ânes Kompott gebildet hat.

IMGP7391

Ab in kleine Einmachgl├Ąschen und rein in den K├╝hlschrank!

Schmeck auch toll zu Eis und als Verfeinerung in purem Yoghurt!

Guten Appetit ­čÖé

Advertisements